Wir berichten

28. Juni 2022

Weltfamilientreffen auf der Liebfrauenhöhe "Hier sind wir zuhause!"

Freude beim Weltfamilientreffen - (Foto: Miller)

Manuela Miller. Nicht ganz so heiß wie in Rom, doch bei herrlich strahlendem Wetter feierten am 26. Juni vierzig Familien der Diözese Rottenburg-Stuttgart das 10. multizentrale Weltfamilientreffen auf der Liebfrauenhöhe.

Schon draußen hörbar, lud die Familienband mit schwungvollen Liedern – auch das Mottolied des Weltfamilientreffens wurde einstudiert – die etwa 130 Teilnehmer zum Mitfeiern des Familiengottesdienstes in die Krönungskirche ein. Die ganze Familie Simon veranschaulichte in einem Anspiel Szenen, die wohl jeder aus dem alltäglichen Familienleben kennt. Da gibt es Verwechslungen, Verwirrungen, Missverständnisse. Was bei einem Anspiel lustig wirkt und einige Lacher verursacht, ist im wirklichen Leben oft mühsam und anstrengend. Doch genau darum geht es dem Papst, wenn er mit dem WFT-Motto sagt: „Die Liebe in der Familie – Berufung und Weg der Heiligkeit.“ Die Heiligkeit meint nicht Perfekt-Sein. Auch nicht bei Familien. Vielmehr sind Familien aufgerufen, die Verknotungen des Miteinanders mit Gottes und der Gottesmutter Hilfe zu lösen.

Weiterlesen ...

16. Juni 2022

Dank für die Lebens- und Glaubensspur der heiligen Theresia

Am Abend des 10. Juni ist Gelegenheit, in der Eucharistiefeier Gott Dank zu sagen für den "Rosenregen", für die Gnaden, die die kleine heilige Theresia gleich vom Beginn ihres Besuches auf der Liebfrauenhöhe vermittelt. Weihbischof Dr. Johannes Kreidler feiert den Gottesdienst. Er springt ganz kurzfristig für Pfarrer Franz Xaver Weber ein, der krankheitshalber verhindert ist. "Ich komme gerne", betont Weihbischof Kreidler und übernimmt gleich zwei Gottesdienste in diesen Tagen.

"In dieser Eucharistiefeier wollen wir bewusst danken für die Lebens- und Glaubensspur der heiligen Theresia. Sie hat das Geheimnis des Lebens und Sterbens Jesu in ihrem Leben, ja in ihrer Person abgebildet." So stimmt Weihbischof Dr. Johannes Kreidler auf die heilige Messe ein.

Weiterlesen ...

15. Juni 2022

"Offener Himmel" beim Besuch der kleinen heiligen Theresia

Der strahlende Sonnenschein und das malerische Wolkenmeer am Himmel ziehen die Blicke an diesem Nachmittag zum Himmel. Sie versinnbilden, was von der ersten Minute an zu spüren ist: Mit dem Besuch der kleinen heiligen Theresia im Reliquienschrein öffnet sich der Himmel.  "Gott verschwendet seine größten Schätze und gibt sie uns umsonst", dieses Wort der Heiligen ist erfahrbar. Wie alle Heiligen weist Theresia von Lisieux über sich hinaus auf Christus hin: "Lassen wir uns von der Sonne seiner Liebe vergolden."

Weiterlesen ...

14. Juni 2022

Ein Jahrhundertereignis - Therese von Lisieux auf der Liebfrauenhöhe

„Das ist ja ein Jahrhundertereignis. Da bin ich auf alle Fälle dabei,“, sprudelt Gertud T. begeistert am Telefon und meint den Besuch der heiligen Theresia von Lisieux im Reliquienschrein.

Sie meldet sich für den Tag der Begrüßung (10. Juni) zusammen mit ihrem Mann zum Abendessen an, damit sie nach der Begrüßung und einer Gebetszeit möglichst lange bei diesem „Jahrhundertereignis“ dabei sein kann. Die Vorfreude und Spannung ist durchs Telefon hindurch zu spüren.

Weiterlesen ...

13. Juni 2022

Weil Familie die Zukunft ist! Familie feiern beim Weltfamilientreffen am Sonntag, 26. Juni

Weltfamilientreffen multizentral im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe
(Grafik: familienbewegung.de)

In zwei Wochen, am Sonntag 26. Juni 2022, findet das Weltfamilientreffen multizentral – parallel zum Weltfamilientreffen in Rom  – auf der Liebfrauenhöhe (Rottenburg) statt. Es gibt noch freie Plätze! Anmelden lohnt sich!

Wir haben Ehepaare gefragt, weshalb sie bereits im Vorfeld Zeit für das Weltfamilientreffen investieren.

Weiterlesen ...