Aktuelles

Tag zu zweit - "Die Wachstumsphasen der Liebe" - Sonntag, 27. Oktober

Wir laden Sie herzlich ein zum Tag zu zweit!

Der Tag zu zweit auf der Liebfrauenhöhe ist ein Angebot

  • für Paare aller Altersgruppen
  • für Paare mit und ohne Kinder

Der Tag bietet die Möglichkeit, Abstand vom Alltag zu gewinnen, sich Zeit füreinander zu nehmen und mit anderen Paaren ins Gespräch zu kommen.

Progamm

11:00 Uhr Ankommen, heilige Messe
12:15 Uhr Mittagessen
13:00 Uhr Kinderprogramm (bis 17:00 Uhr)
13:30 Uhr Begrüßung, Vortrag zum Thema des Tages
14:45 Uhr Kommunikation beim (Steh-)Kaffee
anschl. "Zeit für uns zwei"
15:15 Uhr Partnerschats-Workshops
16:10 Uhr Wiederholung der Workshops
17:00 Uhr Gottes guter Segen sei mit euch - Paar und Familiensegen

Referentin: Schwester M. Veronika Riechel, Vallendar-Schönstatt

Kontakt und Anmeldung:
Projektbüro Tag zu zweit, Tel: 07457 6973852, E-Mail: projektbuero-drs@schoenstatt.de


Besinnungstag - Gib dem Evangelium (d)ein Gesicht! - Montag, 28. Oktober

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Besinnungstag!

Der Besinnungstag ist ein Angebot, sich eine Auszeit zu gönnen, mit Gott in Berührung zu kommen und die frohmachende Botschaft des Evangeliums für sich persönlich in den Blick zu nehmen.
Schwester M. Annjetta Hirscher greift in ihrem Vortrag die Herausforderungen der Kirche auf und nimmt konkrete Schritte in den Blick, Glauben und Leben miteinander zu verbinden und so dem Evangelium ein Profil zu geben. Denn das Evangelium hat Prägekraft für jeden Menschen, der sich darauf einlässt. Und jeder Christ hat die Möglichkeit, die Kirche und die Gesellschaft mitzuprägen und mitzugestalten.

Elemente des Tages sind: Ankommen bei Kaffee und Brezeln, Vortrag, heilige Messe, Beichtgelegenheit, „Einer muss vorangehen“ – Film über Pater Kentenich, Pilgerweg zur Gnadenkapelle


Stellenangebote

Derzeit sind zwei Stellen offen:

Sakristei (50% - 100%)

Hauswirtschaft (Minijob/50%)

zu den Stellenangeboten

Aktuelle Berichte

2. Oktober 2019

BeziehungsStark - Tag der Frau

SAL. Ob aus dem Raum Göppingen, ob aus Ulm und um Ulm herum, ob aus Oberschwaben oder dem Kreis Rottweil – eines verbindet die Zweier-, Dreier und Vierergespanne von Frauen: Sie haben sich den Tag der Frau als Freundinnen-Treff erkoren. Miteinander etwas Schönes erleben. Gemeinsam etwas für ihr Frausein tun. Die Beziehung zur Liebfrauenhöhe aufleben lassen. So und so ähnlich benennen sie ihre Motive dafür – ganz passend zum Thema beim diesjährigen Tag der Frau: BeziehungsStark – Fünf Schlüssel zu einem gelingenden Miteinander.


Weiterlesen auf www.schoenstatt.de

Weiterlesen ....

17. September 2019

Schwester M. Edith Franzke berichtet von ihrem (Schul)Alltag


Sr. M. Edith Franzke

Sr. M. Edith Franzke. Darf ich mich vorstellen? Ich bin Schwester M. Edith Franzke und seit 1999 im Lehrberuf. Schon längere Zeit darf ich an der Grundschule St. Walburg in Eichstätt arbeiten. Manchmal denke ich: Vielleicht ist dies der einzige Schulhof, wo die Gottesmutter direkt auf alle Kinder schaut. Denn eine wunderschöne Statue von ihr ist am Gästehaus der Benediktinerinnenabtei angebracht. Die Abtei St. Walburg und die Schule gehören räumlich und geschichtlich eng zusammen. In Bayern führen wir eine Klasse zwei Jahre lang, entweder im ersten und zweiten Schuljahr oder in der dritten und vierten Jahrgangsstufe. Nach einigem Wechsel zwischen 1 und 2 bzw. 3 und 4, leite ich momentan eine zweite Klasse. Manche Erlebnisse in meiner bisherigen Laufbahn sind mir unvergesslich.

Weiterlesen ....