Sie sind hier

Wir beten für Sie ...

 

 


das Innere des Heiligtums

So funktioniert´s ...


betende Hände

Sie teilen uns Ihr Anliegen mit uns wir beten für Sie in Ihren, Sorgen und Nöten. Und wir bringen mit Ihnen und für Sie auch den Dank für erfahrenen Schutz und erfahrene Hilfe zum Dreifaltigen Gott.

Jeden Tag beten die Schwestern auf der Liebfrauenhöhe abwechselnd vor dem ausgesetzten Allerheiligsten im Schönstatt-Heiligtum. Dorthin bringen wir alles zum Herrn im Tabernakel.

Wir empfehlen Sie und Ihre Bitten im Gebet der Fürsprache unseres Gründers, Pater Josef Kentenich, an und bringen sie mit ihm zum Dreifaltigen Gott und zur Dreimal Wunderbaren Mutter, Königin uns Siegerin von Schönstatt.

Ihre Gebetsanliegen können Sie auf ganz unterschiedliche Weise an uns senden oder auch direkt hierher auf die Liebfrauenhöhe kommen, um es selbst aufzuschreiben.

 


Anliegenbuch im Heiligtum

E-Mail / Internet:
Sie können uns Ihre Anliegen per E-Mail oder per Post zu schicken. Diese werden weiter gegeben bzw. ins Anliegenbuch (anonym) eingetragen.
Die Schwestern halten sich besonders dafür verantwortlich, Ihre Anliegen im Gebet vor Gott zu bringen.

Doch auch andere Besucher des Schönstatt-Heiligtums haben die Gelegenheit, das Anliegen-Buch anzusehen und für die Menschen zu beten.

 

 


Innenseite des Anliegenbuches

Anliegenbuch im Schönstatt-Heiligtum:

Gerne können Sie auch persönlich hierher auf die Liebfrauenhöhe kommen, um im Heiligtum der Dreimal Wunderbaren Mutter, Königin und Siegerin von Schönstatt selbst Ihre Anliegen im persönlichen Gebet zu bringen oder in das "Anliegenbuch" einzutragen, das im Heiligtum ausliegt.

 

Der klassische Weg per Post

Wer möchte, kann auch einen Brief mit dem Anliegen an folgende Adresse schicken:

Schwester M. Jutta Gehrlein
- Gebetsanliegen -
Liebfrauenhöhe 6
72108 Rottenburg - Ergenzingen

 

 

Gerne können Sie uns Ihr Anliegen mit unserem Kontaktformular zusenden.

Hier geht es zum Kontaktformular .