Aktuelles


Abschluss des Marienmonats Mai - 31. Mai - 20:00 Uhr

Zur feierlichen Maiandacht mit Lichterprozession laden wir Sie herzlich ein. Wir freuen uns, dass Pfarrer Franz Xaver Weber diese Feier mit uns begeht.

Die letzte feierliche Maiandacht in diesem Marienmonat ist Anlass zu vielfältigem Dank:

für die vielen Besucher der Maiandachten

für die Priester, die mit ihren Ansprachen zur Vertiefung der Marienliebe beitrugen

für alle erfahrene Hilfe

für ...

Welchen Dank bringen Sie mit?

 


Fronleichnam auf der Liebfrauenhöhe - Sonntag, 2. Juni

Traditionell wird das Fronleichnamsfest auf der Liebfrauenhöhe am Sonntag nach Fronleichnam gefeiert. Hierzu laden wir am Sonntag, dem 2. Juni, herzlich ein.

Die heilige Messe mit Domkapitular Andreas Rieg beginnt um 9:00 Uhr. Anschließend führt die Fronleichnamsprozession über die Liebfrauenhöhe.

Nach dem Gottesdienst und der Prozession ist Gelegenheit zum Mittagessen. Hierfür ist eine Anmeldung notwendig:
Schönstatt-Zentrum, Tel. 07457 72-300, E-Mail: schoenstatt-zentrum@liebfrauenhoehe.de

Einladung zum Legen der Blumenteppiche

Wer beim Legen der Blumenteppiche mithelfen möchte, ist am Samstag, 1. Juni ab 15:00 Uhr herzlich eingeladen.


Stellenangebote

Derzeit gibt es offene Stellen. Nähere Angaben finden Sie unter: Stellenangebote.


Aktuelle Berichte und Impulse

18. Mai 2024

Wasserfluten zuerstören den Süden Brasiliens - Hilfe ist dringend notwendig

Schönstätter Marienschwestern im Einsatz in Rio Grande do Sul

Schwester M. Claucelei Goulart. Rio Grande do Sul erlebt seine bisher schlimmste Naturkatastrophe.

Weiterlesen ....

16. Mai 2024

Hoffnung für Burundi und Brasilien

Mitte April und Anfang Mai gab es in Burundi und Brasilien Naturkatastrophen mit erheblichem Ausmaß. Die Folgen der Naturkatastrophen kommen uns Schönstätter Marienschwestern besonders nahe, da unsere Mitschwestern dort leben und arbeiten. Sie erleben die große Not der Menschen vor Ort und helfen, so gut sie können. Sie brauchen jedoch unsere Unterstützung durch Gebet und Spenden.

Beten Sie mit und helfen Sie, wenn es Ihnen möglich ist, durch eine Spende mit. Schenken Sie den betroffenen Menschen ein kleines Licht der Hoffnung.

Über unsere Mitschwestern dort unterstützen wir die Menschen vor Ort.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Spende!

Nähere Informationen:

Erdrutsch mit verschütteter Turbine in Mutumba – kein Strom – 2.485 Menschen obdachlos.

Weiterlesen ....