Aktuelles

Osterweg Liebfrauenhöhe

Auf dem Youtube-Kanal: „Jenseits des Gewöhnlichen – christliche Lebenskunst“ ist der "Osterweg Liebfrauenhöhe" zu sehen.
Sr. Francine-Marie Cooper und Sr. M. Anrika Dold, die über diesen christlicher Lifestyle- und Bildungskanal Inspiration zum Nachdenken und Tipps zu ganz konkreten Fragen anbieten, waren in der Osterwoche auf der Liebfrauenhöhe, um den Osterweg zu erleben und Aufnahmen zu machen. Gehen Sie mit Ihnen den Osterweg.


Link zum Youtube-Kanal "Jenseits des Gewöhnlichen"


Eine Stunde vor dem Herrn - Freitag, 23. April - BITTE BEACHTEN: bereits um 18 Uhr

Wir laden Sie herzlich ein zu einer "Stunde vor dem Herrn".

Um 18:00 Uhr beginnt die gestaltete Gebetszeit mit eucharistischer Anbetung in der Krönungskirche. In dieser Stunde vor dem Herrn werden die vielfältigen Nöte der Pandemie Gott anvertraut.

Sie haben ebenso Gelegenheit, ihre persönlichen Anliegen im Gebet vor Gott zu bringen, ihm im Sakrament der Eucharistie zu begegnen, Lichter in ihren Anliegen zu entzünden und in der Stille zu verweilen.

Die „Stunde vor dem Herrn“ ist eine Gelegenheit, zur Ruhe zu finden, in Gemeinschaft um Gottes Schutz und Segen zu beten und neue Kraft zu tanken. Derzeit ist eine Anmeldung erforderlich.

"Wir wollen wieder mehr lernen, auszuruhen in Gott." J. Kentenich

Für die Gebetszeit ist derzeit eine Anmeldung notwendig. Wir danken für Ihr Verständnis.

Anmeldung:


Aktuelle Berichte und Impulse

21. April 2021

„Eine Rose für Maria“ startet auch 2021

Rosen-Mai-Altar 2020 (Foto: SAL)

Es bedurfte keiner großen Überlegung, ob „Eine Rose für Maria“ auch in diesem Jahr startet. Dass diese Initiative wieder „dran“ ist, bestätigen schon die ersten Nachfragen: „Bieten Sie Ihre Rosen-Initiative auch in diesem Jahr wieder an?“ Die positiven Erfahrungen des Vorjahres sind den Marienschwestern im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe in lebendiger Erinnerung. Und offensichtlich auch den vielen Menschen, die in mit ihren Rosenbestellungen dazu beigetragen haben; die ersten Rosen sind schon bestellt.


Initiative „Eine Rose für Maria“

Die Möglichkeit, das Vertrauen und die Liebe zur Gottesmutter im symbolischen Tun um Ausdruck zu bringen, tut gut – ganz unabhängig von der immer noch andauernden Beschränkungen durch die Corona-Pandemie. In der Erklärung zur Initiative heißt es: „Frauen freuen sich über Blumen. Maria ist eine Frau und sie ist Mutter – unsere und meine Mutter. Es kommt der Mai – ihr Monat. Die beste Gelegenheit, um ihr eine Rose zu schenken (oder Blumen) und ihr damit zu sagen: Gut, dass es… Weiterlesen.... Weiterlesen ....

20. April 2021

Ein Baumeister für das Reich Gottes - Pfarrer Georg Egle verstorben

Hbre. Kurz vor dem Bündnistag im April, hat der himmlische Vater Pfarrer Georg Egle am Morgen des 17. April 2021 in die ewige Heimat gerufen. „Mit großer Bestürzung und Trauer habe ich erfahren, dass unser lieber Mitbruder, Georg Egle, gestorben ist“, schreibt Pfarrer Klaus Rennemann, Verantwortlicher für die Regio Süd des Schönstattinstitutes Diözesanpriester, dem auch Georg Egle angehörte, in einer Mitteilung an die Gemeinschaft. „Seine Schwester Anna fand ihn am Morgen friedlich eingeschlafen in seinem Bett liegend.“

Weiterlesen ....