Impulse

18. Juli 2020

Liebesbündnis-Impuls - Inspiration für den Alltag

Die Schönstattbewegung Frauen und Mütter gibt zum 18. jeden Monats einen Liebesbündnis-Impuls heraus. Mit freundlicher Genehmigung veröffentlichen wir diesen Impuls.

Mutter der unglaublichen Ruhe

Meine OP stand an. Sie sollte 200 Kilometer von meinem Wohnort entfernt stattfinden, und Besuche durfte ich während der Dauer meines Krankenhausaufenthaltes wegen „Corona“ nicht empfangen. Nicht gerade die idealsten Ausgangsbedingungen.

Weiterlesen ...

16. Juli 2020

Hoffnungsvolles - Impuls zum Frauenkongress

Auf dem Weg zum Frauenkongress

Auf dem Weg zum Frauenkongress in Schönstatt, der am 1. Mai 2021 stattfindet, gibt es monatliche Inspirationen zum Thema des Kongresses:

„DU wirkst – Von innen her mehr bewegen“.

Mit freundlicher Genehmigung veröffentlichen wir diese Inspirationen.

Weiterlesen ...

7. Juli 2020

Gotteserfahrungen durch Pater Josef Kentenich


Pater Josef Kentenich
Bild: Pfarrer Josef Neuenhofer

Aus den "Impulse fürs Leben", die vierteljährlich vom Sekretariat Pater Kentenich erscheinen, ist folgender Impuls. Mit freundlicher Genehmigung veröffentlichen wir diesen Auszug.

Erfüllt von der Siegeszuversicht: die Gottesmutter wird Präszisionsarbeit leisten

Viele, die nach Schönstatt kommen, fragen: Wer hat denn das alles gegründet? Sie staunen über das große Werk, lassen sich vielleicht langsam einführen in seine Geschichte, sehen wie unscheinbar alles angefangen hat - sogar mit "Studentenunruhen". sie erfahren, welch eine Arbeits- und Opferkraft Pater Kentenich bewiesen hat; wie er seine Kämpfe ohne Resignation, in Beharrlichkeit zu seinem Weg, aber auch in innerer Freude und mit einer strahlenden Zufriedenheit durchgetragen hat; wie er erfüllt war von einer einzigartigen Zuversicht und Sieghaftigkeit: Sie werden sehen, die Gottesmutter wird Präzisionsarbeit leisten!

Weiterlesen ...

19. Mai 2020

Mai – Monat der Gottesmutter, der Monat, in dem wir sie in den Maiandachten grüßen.


Marienaltar Lauda-Königshofen

SMD. Es war so um 1965 oder 1966 herum, als unser Stadtpfarrer, ein Priester im bereits vorgerückten Alter angefangen hat, Maiandachten nur für Kinder zu halten.

Zuerst waren wir nur 10-15 Kinder, die sich vor dem Maialtar unserer Stadtpfarrkirche versammelten. Es wusste ja noch niemand, was uns da geschenkt werden sollte.

Herr Stadtpfarrer lud zweimal in der Woche um halb fünf Uhr zur Kindermaiandacht ein.

Er ließ alle Kinder am Maialtar Platz nehmen und wir sangen zuerst ein Marienlied, dann erklärte er, dass wir damit die Gottesmutter Maria grüßen und ihr eine Freude machen. Sie ist ja auch unsere Mutter. Er sagte damals sie sorgt für ihre Kinder, auch für uns. Und um uns das zu zeigen wolle er uns eine Geschichte vorlesen. So las er in jeder Maiandacht aus dem Buch „Die schönsten Mariengeschichten“ vor.

Weiterlesen ...

25. April 2020

Liebesbündnis in Corona-Zeiten

Die Schönstattbewegung Frauen und Mütter gibt zum 18. jeden Monats Liebesbündnis-Impulse heraus. Mit freundlicher Genehmigung dürfen wir diesen Impuls veröffentlichen.


Rosen - Zeichen für das Liebesbündnis mit Maria

Seit vier Wochen leben wir anders und haben ein allseits beherrschendes Thema. Gerade in diesen bewegten Zeiten, in denen vieles passiert, das so noch nie dagewesen und wo die Angst groß ist, wurde mir ganz neu bewusst, dass wir – wie Pater Kentenich sagt – auf dem Liebesbündnis wirklich unser ganzes Leben basieren lassen können, auch solche Not- und Extremzeiten. Zu Beginn der Krisenphase wurde der gesamte Alltag durcheinandergewirbelt; nichts passte mehr. Aber das Liebesbündnis war noch da. Das kleine Weihegebet war genauso beruhigend wie die Tage zuvor, und ich konnte der Gottesmutter alle vielleicht schon „befallenen“ Körperteile weihen – eine Beruhigung. Gleichzeitig war sie auch auf jeden Fall mit dabei, wenn ich rausging. Hände, Ohren, Mund, Herz waren ihr geweiht und SIE konnte damit machen, was sie meinte.

Weiterlesen ...