Sie sind hier

Politisches Montagsgebet

Demokratie und eine offene Gesellschaft sind in Deutschland und Europa keine Selbstverständlichkeit. Die Demokratie ist auf Menschen angewiesen, die für unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung einstehen. Der christliche Glaube gründet auf Überzeugungen, die eine friedensstiftende und versöhnende Dynamik entfachen können. Die Montagsgebete sind eine Initiative von Christen, die überparteilich, unabhängig und konfessionsübergreifend zum Gebet einladen.

Wir beten für:

  • Die Stärkung der Demokratie
  • Eine vielfältige Gesellschaft
  • Die Unantastbarkeit der Menschenwürde
  • Ehrliche Dialogbereitschaft
  • Politische Entscheidungen zugunsten aller

Neben dem gemeinsamen Gebet steht ein kurzer Impuls von unterschiedlichen Personen aus Politik, Kirchen und Gesellschaft im Mittelpunkt.

Die Politischen Montagsgebete beginnen um 19:30 Uhr (Bitte beachten: Am 18.09.2017 ist der Beginn erst um 20.00 Uhr) in der Unterkirche. Sie finden jeden Montag bis nach der Bundestagswahl am 25. September statt.

Folgende Personen und Gruppen übernehmen die Gestaltung des jeweiligen Abends:

25.09. Initiativkreis "Politische Montagsgebete".

Initiative Montagsgebete: Dr. Beatrix Oberle, Dr. Jürgen Oberle, Andrea Präg, Thomas Präg, Hansi Seefried, Sebastian Lazar