Sie sind hier

Er hilft

Eine neue Wohnung gefunden

Nach fast 15 Jahren, in denen ich zur Miete in einem Mehrfamilienhaus gewohnt habe, wurde mir die Wohnung wegen Eigenbedarfs gekündigt. Für eine 87-jährige alleinstehende Frau stehen die Chancen, eine neue, geeignete Wohnung zu finden – auch innerhalb einer neunmonatigen Kündigungsfrist – mehr als schlecht. Meine Versuche blieben erfolglos. Ich wollte eine entsprechende Anzeige in der Zeitung aufgeben, als mich eine Mitbewohnerin unseres Hauses besorgt nach meinem Aussehen fragte. Ich erzählte ihr von meinem Problem. Ihre Reaktion: „Ja, wissen Sie denn nicht, dass Frau B. am 1.4.2016 auszieht?“ Ich rief diese Frau sofort an. Gestern hatte ich nochmals ein Gespräch mit ihr. Ich erhielt die Zusage für diese Wohnung und bereits den Mietvertrag ab 1.4.2016. Das alles wickelte sich innerhalb von zwei Wochen ab. Meine neue Wohnung ist nun im gleichen Haus, eine Etage höher und mit Aufzug erreichbar, sodass es nur eines Trage-Umzugs bedarf. Ich danke der Mutter Gottes und Pater Kentenich. Die Novene „In Gott geborgen – auch in Krankheit, Leid und Not“ bete ich nicht ständig, aber immer mal wieder. Ich verschenke sie auch gerne an Freunde und Verwandte. Die jetzige Gebetserhörung grenzt für mich schon an ein kleines Wunder und stärkt mich maßlos im Glauben. Ich bitte um Veröffentlichung.
R. S.., Januar 2016
aus: Impulse fürs Leben 02/2016, Sekretariat Pater Josef Kentenich

 

Ruhe und Gelassenheit als Frucht des Gebets

Bereits am 4. Mai richtete ich einen Notruf an Euch. Es ging um unseren Hausbrand. Es war einfach eine Katastrophe: Keller, Laden, Treppenhaus total verräuchert, Leitungen verschmort. Unser Haus war nicht mehr bewohnbar und mein Mann lag im Krankenhaus. Dank Eures Gebetes und der Fürsprache Pater Kentenichs konnte ich die Situation langsam akzeptieren. Durch Euer Gebet wurde ich seelisch und moralisch unterstützt. Das bewirkte eine gewisse Gelassenheit bei mir. Die Bewältigung der Organisation mit der Versicherung und den Firmen übernahmen unser jüngster Sohn und eine Tochter. Das Ganze verlief mit Verzögerungen und deshalb sehr zeitaufwändig. Allmählich kommt die Normalität wieder.
Herzlichen Dank für Euer Gebet!
C. H., September 2016
aus: Impulse fürs Leben 03/2017, Sekretariat Pater Josef Kentenich

 

 

"Pater Kentenich tut mir gut"

"Was Pater Kentenich mir bedeutet, was er konkret mit meinem Alltag zu tun haben kann, zeigt sich erst allmählich, aber immer mehr. So tut es mir zum Beispiel enorm gut, so sagt jemand, in seinem Blick auszuruhen; einfach alles kommen zu lassen in aller Aufgeregtheit und Hektik, die ein Tag oft mit sich bringt. Durch seinen Blick verändert sich in mir etwas. Ich kann dem Leben wieder gelassener begegnen. Pater Kentenich tut mir gut."

Immer wieder finden Menschen den Zugang zu Gott durch die Bekanntschaft mit Pater Kentenich. Manchmal sind es die Schriften, oft die Broschüren mit Anregungen zum Gebet, oder es ist sein Bild, ein Wort von ihm, das die einzelnen so berührt, dass sie sich von Gott angesprochen wissen.